SoLaWi auf Gut Wegscheid

Im Frühjahr 2012 fand sich in Aachen eine Gruppe zusammen, die eine Solidarische Landwirtschaft gründen wollte. Mit Gut Wegscheid, das schon länger zum Verkauf stand und im Sommer 2012 eine neue Besitzerin fand, war in kurzer Zeit auch ein Hof gefunden, der alle Voraussetzungen erfüllte: stadtnah, mit genügend gepachtetem Land und einer Grundausstattung an Infrastruktur.

Bis zum Jahresende 2012 war mit Daniel Bosse der passende Bewirtschafter gefunden, so dass zum Beginn des Wirtschaftsjahres 2013 mit dem 1. März der Hofbetrieb (wieder-)aufgenommen werden konnte.

Da ein Großteil der gepachteten Flächen mehrere Jahre brach gelegen hatte und der Hofbetrieb von den Vorbesitzern in viel kleinerem Rahmen geführt worden war, gab es viel Aufbauarbeit zu leisten. Doch das Engagement und die Begeisterung waren bei allen Beteiligten groß, so dass die Solawi Aachen schnell Fahrt aufnehmen konnte.

Heute (Stand 2016) umfasst die Gruppe der Mitglieder ca. 290 Menschen, viele davon Familien, aber auch Einzelpersonen. Vertreten sind alle Altersgruppen. Die meisten Mitglieder kommen aus Aachen, einige aber auch aus der weiteren Umgebung.

Zweimal wöchentlich öffnet der Hof seine Pforten, und die Mitglieder können direkt am Hof ihren „Ernteanteil“ abholen. Dieser besteht aus Gemüse, Obst, selbstgebackenem Brot (oder wahlweise Getreide) und Eiern.

Am Hofleben teilnehmen können die Mitglieder darüber hinaus auch durch regelmäßige Mitarbeitstage, Feste und die jährliche Mitgliederversammlung.